Die wichtigsten Neuerungen in Premiere Pro CC


Adobe
Es ist wieder so weit! Wir freuen uns, euch die Neuerungen unserer professionellen Desktop-Applikationen für Video und Audio ankündigen zu dürfen. Dieses Jahr dabei sind neue Features für Adobe Premiere Pro CC, Adobe Audition CC, Adobe After Effects CC und Adobe Character Animator CC. Alle neuen Releases werden noch in diesem Jahr für Abonnenten von Creative Cloud verfügbar gemacht. Wenn du zur IBC in Amsterdam kommst, kannst du die neuen Features an unserem Stand in Aktion erleben: 7.G27, RAI Amsterdam Convention Center.
<iframe>Zusammenarbeit, Workflows und Performance Zusammenarbeit ist seit mehreren Releases ein wichtiges Thema, und wir freuen uns, bekanntgeben zu dürfen, dass die Beta-Phase für Team Projects nun offiziell abgeschlossen ist. Mit dem Release 1.0 werden einige wichtige produktivitätssteigernde Funktionen eingeführt, darunter Zugriff auf automatisch gespeicherte Zwischenversionen und Vorversionen direkt aus dem Menü heraus. Durch die Kennzeichnung von Elementen innerhalb eines Projekts mithilfe von Badges weißt du immer, woran deine Kollegen gerade arbeiten.Wir haben auch gute Nachrichten für alle, die sich Funktionen für die Zusammenarbeit zwischen Assistenten und Cuttern oder Redakteuren gewünscht haben: Schon bald können mehrere Anwender gleichzeitig auf dasselbe Premiere Pro-Projekt zugreifen, ohne dass es versehentlich geändert werden kann. Ein Anwender erhält exklusiven Zugriff auf das Projekt, während alle anderen Beteiligten nur Lesezugriff haben. Neu ist außerdem, dass mehrere Projekte gleichzeitig geöffnet werden können, um Medien und Sequenzen projektübergreifend zu kopieren.Früher in diesem Jahr wurden bereits Animationsvorlagen für Premiere Pro eingeführt. Damit sind Redakteure bestens für die Arbeit mit dynamischen Animationen gerüstet. Mithilfe von Animationsvorlagen lassen sich Videos durch augenfällige Titel, Animationen und Bauchbinden ergänzen. Die Animationsvorlagen können auch beliebig angepasst und über Creative Cloud-Bibliotheken bereitgestellt werden. Der Workflow zum Designen von Animationen in Premiere Pro ist jetzt noch schneller und wurde durch Steuerungen für responsives Design von Zeit und Position erweitert. Dank neuer Funktionen lässt sich das Premiere Pro-Bedienfeld „Essential Graphics“ noch einfacher bedienen, zum Beispiel durch die Auswahl mehrerer Elemente gleichzeitig im Programmmonitor oder das Hinzufügen von Rollen. Das überarbeitete Schriften-Menü bietet eine Vorschau von Schriften und die Möglichkeit, Favoriten hinzuzufügen, sodass die Schrift jederzeit griffbereit ist.Wir sind auf die wachsende Nachfrage nach Animationsvorlagen und schnellen Zugriff auf eine große Auswahl an professionellen Vorlagen eingegangen und freuen uns, ankündigen zu dürfen, dass Animationsvorlagen noch in diesem Jahr über Adobe Stock erhältlich sein werden.Der Markt für 360-Grad-Videos wächst – unser Werkzeug-Set auch. Mit dem kommenden Release heben wir die Videoproduktion im wahrsten Sinn des Wortes auf die nächste Stufe. Die brandneue Adobe-Umgebung für immersive Erlebnisse ermöglicht die Anzeige der Zeitleiste über eine Kopfanzeige, während du Wiedergabe und Navigation steuerst. Beispiele für die neuen Effekte für 360-Grad- bzw. VR-Workflows sind „VR: Rauschunterdrückung“, „VR: Weichzeichnen“ und „VR: Scharfzeichnen“. Ergänzt werden sie durch immersive Übergänge wie „VR: Irisblende“ und „VR: Lichtlecks“ sowie „VR: Kugel drehen“. All diese Werkzeuge sind GPU-beschleunigt und auf optimale Performance ausgerichtet. Da zu einer professionellen VR-Produktion auch immersives Audio gehört, wurde die Unterstützung für Ambisonics-Audio erweitert: Während der Bearbeitung von VR-Erlebnissen können Anwender nun ganz einfach die Ausrichtung ändern.
Wir wollen, dass ihr produktiv arbeiten könnt. Also haben wir wieder einen Schwerpunkt auf die Performance gelegt. Gleichzeitig haben wir den Bearbeitungs-Workflow durch kleine, aber effiziente Änderungen optimiert. So ermöglicht ein neuer Befehl im Menü „Sequenz“ das Schließen aller Lücken in einer Sequenz oder dem ausgewählten Bereich. Die Etikettenfarben wurden um 8 auf insgesamt 16 erweitert, um die Verwaltung komplexer Projekte zu vereinfachen.
Media Encoder benachrichtigt Anwender jetzt bei fehlenden Medien, Schriften oder Plug-ins. Und auch bei den Vorgaben für soziale Netzwerke gibt es Verbesserungen, z. B. bei der Auswahl von YouTube-Kanälen oder Facebook-Seiten.
Weitere Informationen zu den Neuerungen bei den Video-Tools von Adobe Creative Cloud findest du unter den unten angegebenen Adressen. Ab wann der neue Release verfügbar ist, wird demnächst bekannt gegeben. Bleib also dran!
Nützliche Links

Weitere Informationen zu den Video- und Audio-Tools von Adobe Creative Cloud
Neuerungen bei den Video- und Audio-Anwendungen von Creative Cloud
Interviews und Präsentationen von Adobe auf der IBC 2017
Überblick über die wichtigsten Neuerungen von Adobe und Datenblatt
Facebook: Creative Cloud, Premiere Pro, After Effects, Video- und Audio-Tools von Creative Cloud
Twitter: Creative Cloud, Premiere Pro, After Effects, Video- und Audio-Tools von Creative Cloud
Blogs: After Effects, Audition, Character Animator
Neueste Versionen oder eine kostenlose Testversion der Creative Cloud-Applikationen herunterladen
Auch auf der IBC? Den Stand von Adobe findest du in Halle 7, Stand 7G.27, RAI.

 
Über Adobe
Adobe verändert die Welt durch digitale Erlebnisse. Weitere Informationen sind unter www.adobe.de verfügbar.
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Zusammenarbeit, Workflows und Performance
Zusammenarbeit ist seit mehreren Releases ein wichtiges Thema, und wir freuen uns, bekanntgeben zu dürfen, dass die Beta-Phase für Team Projects nun offiziell abgeschlossen ist. Mit dem Release 1.0 werden einige wichtige produktivitätssteigernde Funktionen eingeführt, darunter Zugriff auf automatisch gespeicherte Zwischenversionen und Vorversionen direkt aus dem Menü heraus. Durch die Kennzeichnung von Elementen innerhalb eines Projekts mithilfe von Badges weißt du immer, woran deine Kollegen gerade arbeiten.
Wir haben auch gute Nachrichten für alle, die sich Funktionen für die Zusammenarbeit zwischen Assistenten und Cuttern oder Redakteuren gewünscht haben: Schon bald können mehrere Anwender gleichzeitig auf dasselbe Premiere Pro-Projekt zugreifen, ohne dass es versehentlich geändert werden kann. Ein Anwender erhält exklusiven Zugriff auf das Projekt, während alle anderen Beteiligten nur Lesezugriff haben. Neu ist außerdem, dass mehrere Projekte gleichzeitig geöffnet werden können, um Medien und Sequenzen projektübergreifend zu kopieren.

Früher in diesem Jahr wurden bereits Animationsvorlagen für Premiere Pro eingeführt. Damit sind Redakteure bestens für die Arbeit mit dynamischen Animationen gerüstet. Mithilfe von Animationsvorlagen lassen sich Videos durch augenfällige Titel, Animationen und Bauchbinden ergänzen. Die Animationsvorlagen können auch beliebig angepasst und über Creative Cloud-Bibliotheken bereitgestellt werden. Der Workflow zum Designen von Animationen in Premiere Pro ist jetzt noch schneller und wurde durch Steuerungen für responsives Design von Zeit und Position erweitert. Dank neuer Funktionen lässt sich das Premiere Pro-Bedienfeld „Essential Graphics“ noch einfacher bedienen, zum Beispiel durch die Auswahl mehrerer Elemente gleichzeitig im Programmmonitor oder das Hinzufügen von Rollen. Das überarbeitete Schriften-Menü bietet eine Vorschau von Schriften und die Möglichkeit, Favoriten hinzuzufügen, sodass die Schrift jederzeit griffbereit ist.
Wir sind auf die wachsende Nachfrage nach Animationsvorlagen und schnellen Zugriff auf eine große Auswahl an professionellen Vorlagen eingegangen und freuen uns, ankündigen zu dürfen, dass Animationsvorlagen noch in diesem Jahr über Adobe Stock erhältlich sein werden.

Der Markt für 360-Grad-Videos wächst – unser Werkzeug-Set auch. Mit dem kommenden Release heben wir die Videoproduktion im wahrsten Sinn des Wortes auf die nächste Stufe. Die brandneue Adobe-Umgebung für immersive Erlebnisse ermöglicht die Anzeige der Zeitleiste über eine Kopfanzeige, während du Wiedergabe und Navigation steuerst. Beispiele für die neuen Effekte für 360-Grad- bzw. VR-Workflows sind „VR: Rauschunterdrückung“, „VR: Weichzeichnen“ und „VR: Scharfzeichnen“. Ergänzt werden sie durch immersive Übergänge wie „VR: Irisblende“ und „VR: Lichtlecks“ sowie „VR: Kugel drehen“. All diese Werkzeuge sind GPU-beschleunigt und auf optimale Performance ausgerichtet. Da zu einer professionellen VR-Produktion auch immersives Audio gehört, wurde die Unterstützung für Ambisonics-Audio erweitert: Während der Bearbeitung von VR-Erlebnissen können Anwender nun ganz einfach die Ausrichtung ändern.
Wir wollen, dass ihr produktiv arbeiten könnt. Also haben wir wieder einen Schwerpunkt auf die Performance gelegt. Gleichzeitig haben wir den Bearbeitungs-Workflow durch kleine, aber effiziente Änderungen optimiert. So ermöglicht ein neuer Befehl im Menü „Sequenz“ das Schließen aller Lücken in einer Sequenz oder dem ausgewählten Bereich. Die Etikettenfarben wurden um 8 auf insgesamt 16 erweitert, um die Verwaltung komplexer Projekte zu vereinfachen.
Media Encoder benachrichtigt Anwender jetzt bei fehlenden Medien, Schriften oder Plug-ins. Und auch bei den Vorgaben für soziale Netzwerke gibt es Verbesserungen, z. B. bei der Auswahl von YouTube-Kanälen oder Facebook-Seiten.
Weitere Informationen zu den Neuerungen bei den Video-Tools von Adobe Creative Cloud findest du unter den unten angegebenen Adressen. Ab wann der neue Release verfügbar ist, wird demnächst bekannt gegeben. Bleib also dran!
 
Nützliche Links

Weitere Informationen zu den Video- und Audio-Tools von Adobe Creative Cloud
Neuerungen bei den Video- und Audio-Anwendungen von Creative Cloud
Interviews und Präsentationen von Adobe auf der IBC 2017
Überblick über die wichtigsten Neuerungen von Adobe und Datenblatt
Facebook: Creative Cloud, Premiere Pro, After Effects, Video- und Audio-Tools von Creative Cloud
Twitter: Creative Cloud, Premiere Pro, After Effects, Video- und Audio-Tools von Creative Cloud
Blogs: After Effects, Audition, Character Animator
Neueste Versionen oder eine kostenlose Testversion der Creative Cloud-Applikationen herunterladen
Auch auf der IBC? Den Stand von Adobe findest du in Halle 7, Stand 7G.27, RAI.

 
Über Adobe
Adobe verändert die Welt durch digitale Erlebnisse. Weitere Informationen sind unter www.adobe.de verfügbar.